Dienstag, 31. Mai 2011

Im Kirschgarten

Ach, wie liebe ich Kirschgärten, erst die tolle Blüte und dann dieses satte Rot-zum Anbeißen. Das dachten sich auch ca. 20 Drosseln und Raben. Der Baum in Nachbarsgarten, vor einigen Tagen neidisch von mir beäugt, ist ratzeputz leer. Ein Jammer! Schmecken Drosseln eigentlich? Vielleicht sollte das Federvieh es wissen, dass sie demnächst auf Berliner Speisekarten landen, wenn sie so frech weiter klauen.
( Was bin ich froh, dass ich keinen eigenen Kirschbaum habe)

Herzliche Grüße aus der Gewitterfront,Jo

Kommentare:

  1. Es gibt schon Kirschen?
    Bei uns auch?
    Nein, oder?

    AntwortenLöschen
  2. drosselbraten - gefüllt mit kirschen;-)))
    vielleicht wär das ja was?
    liebe grüße
    sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ach, die Kirschen in Nachbars Garten schmecken schmecken auch dem Federvieh - und wie!

    Vielleicht hätte der Nachbar Netze darüber hängen sollen...

    Aber ein Kirschenbild ist dir grade noch gelungen, immerhin.

    Liebe, regnerische Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Lieben, sobald mein Kameraakku aufgeladen ist, knipse ich die Reste vom Feste-An den Zweigen hingen nur noch Blätter und Kerne-ich hoffe, das sie noch ein Weilchen hängen, das sieht ganz seltsam aus-
    Liebe Grüße, Jo
    @ Regine: nö, nun gibt es bei uns keine Kirschen mehr...
    denn @ Sylvia: die Füllung ist sozusagen schon fertig, da leider@ Brigitte: ja, sie haben dem Viehzeug geschmeckt und der andere Nachbar mit den Netzen hat gut Lachen

    ;-))

    AntwortenLöschen