Donnerstag, 20. Oktober 2011

Laubharken

Laubharken! Du denkst, jetzt hast du es bald geschafft, da weht der Wind die Blätter der Nachbarn in deinen Garten und wieder beginnt der Feierabend mit Laubharken und dann denkst du, jetzt hast du es bald geschafft, da weht der Wind die Blätter der Nachbarn in deinen Garten und wieder beginnt der Feierabend mit Laubharken und dann denkst du, jetzt hast du es bald geschafft, da weht der Wind die Blätter der Nachbarn in deinen Garten und wieder beginnt der Feierabend mit Laubharken...

Herbstlaub
wildes Wehen
aus Nachbars Garten
Laubbesen in meiner Hand
Sisyphos!

Kommentare:

  1. Oh... ich lasse es liegen bis kein Blatt mehr an den Bäumen sind und erst dann wird Laub gesammelt. Bei mir kommen auch am Hauseingang immer die Blätter von den Nachbarn...


    Machs dir gemütlich
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. :-))) liebe Carola, sprich es einmal laut vor dich hin:
    laub-har-ken, laub-har-ken
    hmtata hmtata hmtata - das ist doch ein amtlicher walzer... schön, dass du es hmtata-harkst und nicht trööööööööööööööööööööööööötmmmooooooaaaaaaaarrrrmmmm laubsaugst!!!
    liebe grüße in den kuschligen abend,
    sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, Lela
    Liegenlassen habe ich auch schon probiert, nur dann gammelt mir alles darunter weg. In diesem Jahr versuche ich es mit harken und harken und harken....
    Liebe Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  4. Moin, moin Sylvia,
    heute tanze ich wieder im 3/4 Takt durchs Grün und denke an dich und das hmtata hmtata. Klasse,dankeschön.
    Sollten Gerüchte in den Medien auftauchen, dass in Berlin ein Garten-Zwerg durch die Stadt tanzt, hat das natürlich überhaupt nichts mit mir zu tun :-))

    beschwingte Grüße in den hoffentlich wieder goldenen Tag, Jo

    AntwortenLöschen
  5. Fuschschsch! Manchmal dreht der Wind und alles ist wieder gut! ;-)

    Liebe Herbstmorgengrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    noch immer auf das große Fuschschsch wartend sende ich dir herzliche Grüße. Genieß den Tag. Jo

    AntwortenLöschen
  7. Danke, Curt! Sehr fein.

    Viele Grüße in den Tag, Jo

    AntwortenLöschen
  8. Lieb Jo.
    Auch das Laub harken geht irgendwann vorbei, nur Geduld und gutes Tanzen.
    Sei herzlichst gegrüßt.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Ja. Laubharken. ich seh es schon, so ist es ja nicht....Nun sind fast alle Blätter abgefallen, und irgendwann werd ich da auch mal ran müssen. Liegenlassen schadet nämlich der
    Wiese, der Rasen bekommt dann einen Pilz, einen größflächigen. Aber auf die Staudenbeete kann man das Laub gut ausschütten.
    Es ist so ruhig bei dir, Jo?

    AntwortenLöschen
  10. uiii, von der großen Blutbuche in Nachbars Garten sind noch längst nicht alle Blätter abgefallen und so wehen und fallen sie mal hierhin, mal dorthin zu anderen Nachbarn, wieder zu uns herüber...
    da ist Ruhe und Gelassenheit sehr stark gefragt...

    lieben WE-Gruß zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Barbara, Gine und Traudi,

    habt herzlichen Dank für euren Besuch. Ich habe mich ein wenig im Garten verwuselt. Das meiste ist getan, alles ist noch nicht erledigt, aber es geht voran. Zur Zeit habe ich richtig viel zu tun, daher ruht hier gerade still der See.

    Ganz herzliche Grüße in den Sonntag, Jo

    AntwortenLöschen