Dienstag, 21. Juni 2011

Mundart: Ihr Lieblingswort?

Fofftein hat sich nun also schon nach Bayern verirrt...
Die Hamburger Seele in mir liebt ja so schöne Ausdrücke wie, Schietbüdel, Putzbüdel oder Leuwagen (Scheuerbürste/Schrubber).
Nun bin ich neugierig auf Eure Lieblingsausdrücke in mundart.
Mal sehen, was wir in unserem Wörter-Buch zusammentragen.

Gespannt wie ein Flitzebogen, Jo

Kommentare:

  1. ... also aus dem Mansfeldischen:

    Mansfäller/n - Mansfelder/In
    Mantschemmer - Wassereimer/Aufwischeimer
    Hitsche - Fußbank
    Eislebber Weesenmarcht - Eisleber Wiese (großes Volksfest)

    -

    Wie im dunklen Schachte
    das kostbare Ärz
    is vorschteckt des
    Mansfellers Seele un Härz.
    Nur wem's jelingkt, es dem
    Bärgk abzuringen,
    hehert Seele un Härz beim
    Mansfäller klingen.
    ( © Kurt Zeising )

    ;o)

    Sei lieb gegrüßt,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich jetzt anfange, unsere (fränkischen)Lieblingsmundartworte hier reinzuschreiben, dann verstehst du ja gar nichts mehr...
    Ach so, mit Übersetzung?
    Nö. Noch nicht.
    Laabla, Amer, Waafn und Hefferla.
    (Alles Begriffe des täglichen Lebens)
    Auflösung morgen.
    :-)
    Und:
    Die Saafn gitt heid nuch zur Bosd.
    (=Die Seife wird heute noch zur Post gebracht.)
    *Lach*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ramona,
    das ist ja ein Wort: Mantschemmer! Der passt toll zum Leuwagen.Herrlich.
    Und vielen Dank für das Zeising-Gedicht. Eine echte Liebeserklärung an die Mannsfeller.

    Vielen Dank!!! Und liebe Grüße,
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gine, da bin ich auf morgen und die Auflösung gespannt! Waafn und Hefferla? Klingt auch so nach Eimer und Besen? Du lachst dich wahrscheinlich gerade schlapp....

    Ps: nu luer ich ob den Postbood :-))
    Liebe Grüße, Carola

    AntwortenLöschen
  5. Moinmoin Carola,
    einen Treffer hattest du gestern, ich weiß nur nicht, ob du das Richtige meintest.
    Egol. Hier die Auflösung:

    Laabla = Brötchen (Laib Brot, Laibchen)

    Amer = Eimer

    Waafn = Eine/r, der viel redet. Schnacker bei euch.

    Hefferla = Tasse. (Hofn = Krug, Hefferla = kleines Gefäß)

    Wieso Postbood? Geht nicht auch Postbüddel?

    So, da heute die Geburtstagsfeier mit den 12jährigen Jungsrudel ist, verabschiede ich mich für heute...

    bis bald,
    Servus...

    AntwortenLöschen
  6. Moin Gine,
    na, ich dachte das Hefferla sei der Eimer- War wohl der Wunsch nach einem Eimer Kaffee :-))Der Waafn gefällt mit.
    Tscha, wieso nun der Postbood nich Postbüdel heißt dat kun i di gor nich seggen. Bin ja nun een Butenhamborger, da vergisst Frau schon mal was...

    Liebe Grüße, Carola

    AntwortenLöschen
  7. Hier noch ein paar Müsterchen aus einer ganz anderen Gegend, dem St. Galler Rheintal.
    Am besten wohl mit Übersetzung:

    Büürli = kleines Brötchen
    Bünzlig = grosser Stein
    Guraschi = Mut
    Hööschtäffil = Heuschrecke
    Jimahung = Bienenhonig
    Maadaschloss = Sicherheitsschloss
    muusalua = mutterseelenallein
    welawäag = vielleicht
    Ziacha = Schublade

    Noch Fragen!? ;-)

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Ah! da hast du die Ziach geöffnet und lässt uns einen Blick in die St.Galler Geheimsprache werfen. Vielen, lieben Dank! Das Büürli werde ich zum Frühstück den Jungs verraten.
    Weißt du woher der Ausdruck Bünzlig kommt? Klingt so klein und meint was Großes-spannend.

    Herzliche Feierabendgrüße, Jo

    AntwortenLöschen
  9. Ja, die Ziacha ist offen. Das Wort kommt wahrscheinlich vom Ziehen (Herausziehen) der Lade und tönt auch als Verb so: ziacha...
    Woher das Wort Bünzlig stammt, kann ich dir leider nicht sagen, aber es ist ein richtig schwerer, meist runder Steinbrocken gemeint.
    Und das Büürli muss sogar zwingend rund sein, sonst ist es ein Weggli (flach, in der Mitte mit Einschnitt) oder Gipfeli (ein Hörnchen).

    So, und nun werfe ich dir einen Bünzlig in den Garten - das soll ja angeblich Glück bringen!

    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Bünzling, Brigitte!
    Über Glücksbringer freue ich mich immer sehr.

    Liebe Grüße,
    Carola

    @Regine: Vielleicht von Courage???

    AntwortenLöschen