Dienstag, 19. Dezember 2017

Mütze adieu

....puhhuhuhhhh!
Wenn ich etwas möchte, kann ich so richtig zäh sein. Ich verbeiße mich dann gern einmal in ein Projekt und dauert es noch so lange. Meine Grannydecke Heckenrose hat fast zwei Jahre gebraucht, um fertig zu werden. Aber nun liegt sie über dem alten Sessel und macht sich 1A. Islandpullover? Kein Ding, bekomme ich hin. Auch den Kampf gegen den Giersch habe ich noch nicht aufgegeben. Aber diese verflixte Mütze...
Zwei Zentimeter vor Ende habe ich das Ding mit Schmackes in die Ecke gefeuert. Das Muster ist wunderschön, aber die angegebene Wolle passt so gar nicht. Das Teil hat keinen Stand, ist viel zu weit, obwohl ich eher fest stricke und hängt am Kopf, wie ein Lappen. So wütend war ich schon lange nicht mehr auf eine Anleitung. Wenn ich sie kostenfrei im Netz entdeckt hätte, wäre es mir egal gewesen, aber so finde ich das alles mehr als ärgerlich.  Nun habe ich geribbelt und das ging tatsächlich glatt, mit dieser Wolle. Und zum Trost habe ich heute Nacht angefangen, ein drittes Tuch Hamburg Calling von Verena Bahls daraus zu stricken. Und da zeigt sich nun die Schönheit der Holst Noble, die ich vor einigen Stunden noch am liebsten verbannt hätte. Trotz des Geribbel ist das Maschenbild wunderbar glatt. Das Garn passt perfekt zu der wunderschönen (kostenfreien!) Anleitung und ich bin hin und weg. Das wird natürlich dauern, das Garn ist echt dünn. Aber ich kann zäh sein - wenn es sich lohnt.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für diese tolle Anleitung: Hamburg Calling- schon der Name! Traumhaft.
Herzliche Grüße, genießt die Adventswoche
Eure Jo, nun wieder ganz gut gelaunt.


Kommentare:

  1. Liebe Jo, es tut mir sehr leid, dass aus der Mütze nun doch nichts geworden ist. Ich würde nochmal in das Geschäft gehen, und dort höflich Kritik an der Anleitung deponieren. Aber ich bewunder dich, dass du gleich ein neues Projekt begonnen hast. Bei mir würde die Strickarbeit monatelang im Schrank liegen, bis ich mich endlich überwinden könnte, sie aufzutrennen. Ich kann schlecht loslassen!
    Lieben Gruß, Sigrid
    PS: Sind knapp zwei Jahre viel für eine Granny-Decke?? Sieht auf jeden Fall sehr schön aus.

    AntwortenLöschen
  2. Eine kluge Frau, die sich den Gegebenheiten anpasst und für DIE Hindernisse neue Herausforderungen sind. Das Beste aus einer Sache machen, das ist dann der Weg...Und Du, liebe Jo, hast das geschafft!
    Wunderbar!
    Alles Liebe und weiterhin viel Erfolg
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. oweh oje - aber ich glaub, es ist eine weise entscheidung... besser wechdamit als sich ewig plagen. ich allerdings hätte wohl gar nicht erst damit angefangen, bei mir wird alles gestrickte zu lappen oder brett:-(...
    herzlich
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. o ha, immer wieder der Ärger mit dem Ribbelmonster und doch hat diese Aktion ihr Gutes, Du strickt Dir einfach ein wunderschönes Tuch aus der noblen Wolle mit Kaschmir, eine tolle Qualität! Deine Grannydecke ist ein Traum...
    Liebe Jo, heute lag Deine bezaubernde Weihnachtskarte im Briefkasten und ich danke Dir ganz herzlich für Deine lieben Worte, wow! das ging ja schnell und ich freue mich sehr!!
    Alles Liebe nach Berlin
    Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jo, manchmal ist es wirklich besser umzusetzen als sich grün und blau zu ärgern :) Ich bin schon gespannt, auf Dein neues Werk!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Als erstes möchte ich die Grannydecke bewundern, dann den Mut der Verzweiflung (oder besser die Erfahrung) das begonnene Mützenwerk aufzuribbeln.
    Dann werde ich auch diesem neuen Link neugierig folgen und verbleibe mit den besten Wünschen!
    Kelly

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich kann dich so gut verstehen, liebe Jo! Da nützt ja alle Schaffenskraft nichts, wenn die Anleitung nicht funktioniert. Wer soll da nicht wütend werden!!!
    Dafür wird dein neues Tuch sicher ein Schmuckstück wie deine Grannydecke. Toi, toi, toi von mir und herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Oje, so ist das wohl manchmal.
    Aber zum Glück hast du jetzt eine bessere Verwendung :-)
    Ich wünsche dir frohe
    Weihnachten und einen guten Rutsch
    in ein gesundes neues Jahr :-)
    Ganz liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jo, die Decke ist Dir wunderbar gelungen und man sagt doch auch: "Gut Ding will Weile haben!". So ist das eben und wenn das tolle Tuch auch was länger braucht, sowas kommt doch sowieso nie aus der Mode! Aufpassen musst Du nur beim Stricken im Kerzenschein, nicht dass Du am einen Ende nadelst und am anderen die Wolle raucht! Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit. LG von Marion

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jo,
    so eine Decke ist ein Traumstück von mir. Ich plane, (genau zu sagen träume) schon lange so eine zu häckeln. Leider ist meine Zeit irgendwie zu kurz. Den Traum habe ich noch nicht aufgegeben. Wie ich sehe hast Du auch länger gebraucht, bis die Decke fertig geworden ist.
    Eine schöne Zeit und viel Spaß und Erfolg bei den neuen Projekten.
    Loretta

    AntwortenLöschen
  11. Uuups ... kommt in den besten Familien vor :) - aber ich weiß, das ist ärgerlich. Hoffe, das Süppchen hat wenigstens geschmeckt.
    Hab ein wundervolles Weihnachtsfest
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jo,
    die Decke sieht schön gemütlich aus. Ich bewundere dein Talent,denn bei Handarbeiten versage ich kläglich. Den Giersch im Garten kannst du in der Küche verwenden. Er ist sehr eiweißreich und gesund.
    Herzliche Grüße aus Unterfranken
    Susanne und Hans

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja echt ärgerlich. Ich glaube, ich hätte die Wolle erstmal in die Ecke gefeuert. Aber wenn sie gut zu ribbeln war und sich auch nun gut verstricken lässt, ist ja alles gut.

    Einen guten Rutsch
    Margrit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Eure Kommentare! Ich freue mich über jeden einzelnen sehr!

Gemäß der neuen DSGVO:
Mit dem Absenden der Kommentare bestätigt Ihr, dass Ihr meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de) zur Kenntnis genommen habt und diese auch akzeptiert.