Dienstag, 8. November 2011

Winter-Garten

Der Rasen ist ein letztes Mal gemäht, das Laub geharkt und das Igelhotel ist bereit. Das Vogelhäuschen für die Winterbar ist eröffnet-nun könnte es Winter werden. In Berlin denkt das Wetter allerdings noch nicht daran. Im Garten setzen die Stockrosen noch einmal Blüten an, die Cosmeen blühen noch. Das ist der Lohn für meine Faulheit, normalerweise hätte ich die Pflanzen schon längst in den Kompost geben sollen...
Fazit für dieses Gartenjahr:
1. Mehr Cosmeen. Sie haben so zarte Blüten, blühen unermüdlich, trotzen Wind und Wetter und schweben über dem Laub wie Schmetterlinge.
2. Mehr Bohnen! Als Sichtschutz 1 A, zum Mittagessen noch besser.
3. Keine Tomaten, die säen sich von alleine aus und die Männer im Hause J. essen sie eh nicht.
4. Keine Dreimasterblumen mehr. Ha! Hier höre ich meine Schwester rufen: "Hab ich doch gesagt". Ihr Kommentar zu meinem Dreimasterwunsch war: "Damit wirst du nicht glücklich. Das Zeug wuchert dir den ganzen Garten zu". Sie hatte Recht. Ich wurde nicht glücklich damit. Aber mitnichten wucherte das Zeug, nö. Schnöde braun und eingegangen durch den vielen Regen im Sommer. Die können nichts ab und werden nicht ersetzt.So.
Letzter Tipp an mich: Mehr Liegestuhlsonntage. Die waren so schön, aber leider sehr knapp.
Kleiner Gruß an meinen Garten: Danke, Hase. Das war ein feines Gartenjahr und ich freue mich auf einen schönen Wintergarten. Mit Radau am Vogelhaus und Eisblumen und Schneemännern. Deine Jo.

Kommentare:

  1. Laubhausen-Süd grüßt Laubhausen-Nord!
    Schön, wie du deinen Garten in den Winterschlaf gebracht hast! Mit der Bekämpfung der DReimasterblume bin ich hier auch zeitweise beschäftigt...Nun müssten auch noch Teile des Gemüsegartens umgegraben werden, aber ständig kommt was dazwischen...Nun ja, Langsam nähert sich das Eichhörnchen...
    ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gine,
    zur Hilfe im Garten hast du dir ja ein paar Eichhörnchen geseifelt. Vielleicht hilft das ein oder andere?
    Liebe Grüße in den Gemüsegarten ;-))
    Jo

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jo,
    ich freue mich auch schon auf den winterlichen Garten - auch wenn es bei mir nur ein Kübelgarten ist. Ich lasse bewußt einige abgeblühte Stauden und Fruchtstände stehen, denn das sieht sehr reizvoll aus, wenn es dann mit Rauhreif überzogen ist.
    Und Cosmea ist überhaupt die Zauberhafteste unter allen! Sie sät sich selbst aus und jedes Jahr tauchen sie überall auf und dürfen auch überall wachsen, denn sie sind die schönsten Dauerblüher, so zart und unaufdringlich.
    Ja und dein Häkelblütenkissen ist ja wirklich sehr hübsch - siehste, auf die Idee mit dem Kissen bin ich noch gar nicht gekommen. Ich find es immer wieder toll, wie wir uns mit unseren Blogs immer wieder gegenseitig inspirieren.
    Ganz herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jo.
    Du warst schon so fleißig ich hab in meinem Garten fast noch nix gemacht, ausßer das Gemüsebeet umgestochen und Mitsthaufen ausgeräumt. Aber das Laub zischt noch ganz schön herum und da hab ich genug davon (8 Apfelbäume, 4 Birne, 1 Kirschen und 1 Zwetschkenbaum)Aber heuer ist es noch so schön bei Euch ja auch, wie man an dem Bild der Stockrose erkennt.
    Schick Dir spätherbstliche Grüße aus Österreich
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar! Genau so möge alles kommen: wintergartenparadiesisch!

    Deine Nach- und Vorfreude färbt ab, Jo, danke!
    Herzliche Grüsse (auch an den Hasen),
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen!
    Schnelles Dankeschön für eure lieben Kommentare, Antje, Barbara und Brigitte. Das Laub hat sich doch tatsächlich in der Nacht wieder vermehrt. Wenn das man mit rechten Dingen zugeht :-))

    Herzliche Grüße aus einem leichten Nebel, Jo

    AntwortenLöschen
  7. Ps: Liebe Antje, vielen Dank, dass du dich auf die Leserliste eingetragen hast,ich freue mich sehr darüber.

    Liebe Grüße, Jo

    AntwortenLöschen