Sonntag, 10. Juli 2016

Gedicht aus dem Sommergarten

HACH. Und noch einmal: HACH! Es sommert, die Hitze flimmert über Berlin und das Fräulein Hund und ich hängen unterm Apfelbaum. Der lässt gerade die richtige Menge Sonnenschein durch und kühlt mein Minz-Zitronenverbenen-Basilikum Wässerchen. Und am Ende des Tages habe ich die ersten eigenen Kartoffeln aus dem Boden geholt. Richtig dicke Knollen. Zusammen mit einem großen Klacks Butter, Salz und Brennesselsamen ein wahres Gedicht. HACH...

Kommentare:

  1. Mmmmmmhhhh... mehr braucht es nicht zum Gärtnerglück!! Gerade von der Erde befreit und schon mit feiner Butter auf dem Teller. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ...uii, das sieht lecker aus.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  3. Ja, hach...
    Und alles, was du fotografierst, sieht fantastisch aus!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön das bei dir aussieht - und wie lecker es riecht!
    Lass es dir gut gehen unterm Apfelbaum zusammen mit Fräulein Hund!

    Herzlichen Gruss zum Wochenstart,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. ich sabber schon... es sieht köstlich aus und es hört sich köstlich an, was du dazu beschreibst. weiterhin ein herrliches sommerwunder wünscht dir
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Die eigenen Kartoffel schmecken besser als alle anderen auf der Welt. Da ist man auch richtig stolz drauf.
    Schöne Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. HACH..
    das klingt toll!
    Hitze ist fantastisch (ENDLICH!), ich liebe Zitronenverbene und Minze im Wasser ... Kartoffeln ... und natürlich im Schatten liegen ;-)
    Brennessel-Samen über den Kartoffeln habe ich allerdings noch nicht probiert...wird aber unbedingt geschehen...
    Rosige Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  8. Da hätte ich doch glatt Lust mich selbst einzuladen - klingt alles so verdammt gut...
    Hab weiterhin so viel Freude und Genuss!
    GLG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. ... diese wundervolle Butterkartoffel *mit der Zunge schnalze ;-)
    nun kann sie keine kleine Kartoffel mehr werden, die zum Grünkohl passt.

    Hab eine schöne Zeit.
    Ramona

    AntwortenLöschen
  10. Oh. Lecker! Frische Kartoffeln mit Butter. Mehr braucht es wirklich nicht. Außer den Sommer, ein hübsches Plätzchen und innere Ruhe. :)

    Liebe Grüße zu dir!
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Sehr lecker! Wir hatten früher auch eigene Kartoffeln, aber nur im ganz kleinen Rahmen, die waren dann auch relativ klein, dafür unbehandelt. :-) Früher aß ich sie auch noch mit Butter, heute nur noch mit Leinöl oder auch Leindotteröl, der Gesundheit wegen.
    Brennesselsamen dazu sind auch eine gute Idee.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. klingt nach einem wunderbarglücklichen sonntag :-)
    die kartoffeln sehen köstlich aus! was sind brennesselsamen? wonach schmecken sie?
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  13. Ja , kann ich mir sehr gut vorstellen !!! Würde mir auch munden. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  14. Danke Ihr Lieben für Eure nachrichten und Besuche,
    nach der Ernte musste ich erst einmal Urlaub machen :-)
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen