Sonntag, 12. Juni 2016

Soll und Haben

Berlin summt... hier in Berlin wird sehr viel für Bienen getan, in den Schaugärten, Parkanlagen, Kleingärten- vielerorts dürfen inzwischen Bienenweiden wachsen. Nach einem interessanten Seminar zum Thema Bienen und Wildbienen, habe ich auch in meinem Garten ein Bienenbeet angelegt. Ausgesuchte Pflanzen, natürlich! bio. Da sollen sich viele Bienchen tummeln. Heute morgen bin ich mit den ersten Apiformes aufgestanden und mit dem Kaffeebecher durchs Grün gewandert. Mal gucken, was das Bienenbeet macht. Wunderschön, es blühen reinblaue Blumen, deren Namen ich nicht kenne, ein paar Lupinen sind dabei und viel Buntes mehr. Tatsächlich saß auch eine Biene im Beet. Aber irgendwo hörte ich es ganz deutlich summen...Gefunden habe ich dann viele Bienen und Hummeln im Dreimaster. Wer hätte das gedacht. Diese Pflanze und ich- wir sind keine Freunde. Im alten Garten wollte ich jahrelang einige Exemplare, aber nix da. Sie verkümmerten und von blühen konnte keine Rede sein. Dann plötzlich wucherten die Dreimaster an ganz anderer Stelle mitten hinein in die Kartoffeln, Himbeeren, Rosen, Kräuter, Wiese. Mit anderen Worten: der Garten bestand fast nur noch aus Dreimastern...(Hab ich ja gesagt, höre ich mein Schwesterherz). Im neuen Garten sollte alles anders werden. Keine Dreimaster! Ha,ha,ha,ha,...die ausgebuddelten Funkien und Rosen haben ein paar Stiele mitgenommen und nun gibt es also wieder Dreimaster und sie sind hier die Lieblingsblümkes der Bienen. Tja, wat willste machen. Dat Grünzeug macht wat es will. Eine weitere Überraschung ist meine Lady of the Lake. Ihres Zeichens Kletterrose von David Austin. Da gibt es noch einen Unterschied zwischen Soll und Haben. Aber das Dingens ist ja noch jung, vielleicht sieht sie später doch irgendwann aus, wie sie soll. Vielleicht habe ich aber auch nur kein Rosenhändchen. So etwas soll es ja geben. Da haben es die Rosen dann ganz schwer. Wie auch immer die Lady weiterblüht - genießt Ihr den Sonntagabend. Herzlich wie immer, Eure Jo

Kommentare:

  1. Ja, die Dreimaster. Ich habe auch versucht, sie zu etablieren. Wurd aber auch nix. Nach der geglückten Bewurzelung im Wasserglas sind die ausgepflanzten Exemplare nicht mehr ausgetrieben, oder überwuchert worden, man weiß es nicht.
    Zeigst du noch Fotos vom Bienenbeet?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH,oh, das hört sich nach einem doch irgendwann unverhofft austreibenden Dreimaster an. Ich wollte es auch nicht glauben:-)
      Das Bienenbeet findest du in der sidebar-vielleicht kennst du die blaue Blume?
      Schöne Grüße in den Abend,
      Jo

      Löschen
  2. Deine Lady of the Lake seht doch ganz ladylike aus: wunderbar!
    Und in die blauen Augen der Dreimasterblumen (auch Gottesaugen) in Nachbars Garten sehe ich immer liebend gerne. Die Bienen offenbar auch. :-)
    Wie auch immer, dein Garten entwickelt Charakter!
    Ganz lieben Gruss,
    Brigitte, die die bestellten tierischen Kapriolen gleich postfertig gemacht hat! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Brigitte. Ich freue mich sehr auf dein Buch. Herzlichst aus Berlin
      Jo

      Löschen
  3. Auf das Bienenbeet bin ich auch schon sehr gespannt. Das Bild in der Sidebar ist ein wenig klein. Bei mir schwirren zur Zeit die meisten Bienen beim Storchenschnabel herum.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. So eine Dreimasterecke habe ich auch. Verdrängt alles andere.
    Meistens guck ich da nicht hin, aber irgendwie muss ich die wohl mal ...ausbuddeln. Ächz.

    Bienen und Hummeln summen und brummeln gerade in der Kiwipflanze und in der Kletterhortensie ganz wild!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. was ist denn ein dreimaster??? aber wie auch immer - dein garten sieht aus, als würde ich gern darin sitzen und eine rhabarberschorle schlürfen!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. ... schön hier, unterm Apfelbaum :-)
    sei herzlich gegrüßt von
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Liebe, schön, dass du da bist. Nimm dir ein Gläschen Apfelsaft und hab es fein.

      Herzliche Grüße
      Jo

      Löschen
  7. Ich habe jetzt gerade deine herrlichen Zeilen hier genossen, liebe Jo.
    Eine Dreimasterblume habe ich auch nicht, aber ich schaue sie mir immer im Garten einer Nachbarin an. Die einzelnen Blüten sind gar nicht so einfach zu fotografieren.
    Hab einfach ein wenig Geduld mit deiner Lady of the Lake, die wird schon noch. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Da muß ich bei meinen Tradescantien auch mal drauf achten, ob sie von Bienen oder Hummeln stärker frequentiert werden. War mir noch nicht aufgefallen. In meinem Garten wucherten die Dreimeisterblumen leider auch, besonders im Terrassenbereich, wo ich sie ziemlich ausgemerzt habe. Ich mag sie schon, aber nur vereinzelt und dabei soll es auch bleiben.
    Deine Rose schaut sehr schön aus! Rosen entwickeln sich mit den Jahren, du wirst sehen!

    Lieben Gruß auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen