Sonntag, 2. Oktober 2011

Wer zu spät kommt....

...den belohnt der Garten.
Seit Tagen plane ich die "Herbstaktion Garten". Altes raus, Stauden schneiden, die ersten Blätter harken. Und das olle Bohnengrün sollte schon längst auf den Kompost wandern. Nur: Ich war zu faul und das Wetter zu schön. Radtouren durch den Forst sind viel netter als Kraut rupfen. Nun wurde es aber doch Zeit für einen kritischen Gang über den heimischen Acker. Und siehe da: Am ollen Bohnengrün hing noch einmal ein Pfund feiner Böhnchen. Und an den zerzausten Himbeeren fanden sich ein paar kesse Früchtchen. Ein paar gelbe Tomaten wanderten von der Hand in den Mund und ein riesiger Strauß Astern ins Körbchen. Die Sonne wickelte den Liegestuhl ein und so folgte ein kleines Nickerchen dem beschwerlichen Gang durchs Grün. Das lichte Laub der Birken behütete meinen Schlaf und jetzt- jetzt ist es leider zu spät um aufzuräumen. Herr Hund freut sich auf den Forst und ich mich auf den abendlichen Tatort. Morgen ist auch noch ein Tag!

Herzlichst in den sommerlichen Herbstabend, Jo


Kommentare:

  1. genieß den abend! und den tatort...
    liebe grüße
    sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ja, heute ist ja Tatort, man kommt ganz durcheinander mit solchen Feiertagen.
    Meine Tomaten haben sich übrigens schon reichlich ausgesät - wo ich auf Feldsalatkeimlinge warte, kommen bis jetzt nur... Tomaten!
    Schönen Abend wünscht dir
    Elke

    AntwortenLöschen