Donnerstag, 14. Juli 2011

Hamburger Schietwetter und eine Überraschung

Dass es mal wieder in Hamburg nieselt war ja klar-ich weiss nicht, warum ich immer wieder Heimweh habe-das Wetter ist echt schiete hier. Es pustet, es ist kalt, es nieselt....naja....und doch: Hamburg bleibt Hamburg.
Diesmal habe ich mir ein Hotel in einem Stadtteil ausgesucht, den ich als waschechte Hamburgerin noch gar nicht kannte. Ein Schnäppchen auf einer Internethotelsuchseite-aber gut, Frau muss ja auch mal an das Budget denken. Das Zimmer....schweigen. Aber das Bad ist klasse und dann die Überraschung: Ein formidables, norddeutsches Abendbrot. Matjes, Nordseekrabben und Schwarzbrot! Der KNALLER. Sowas von lecker! Apropos Zimmer. In Hamburg gibt es einen Laden, der heisst das 7. Zimmer: Suchtpotential, sage ich nur. Alle Liebhaber alter Möbel, dem so angesagten Vintagestil und Stöberhasen finden dort so wunderbare Sachen, wie altes Geschirr, tolle Leinenstoffe, und, und, und. Das war doch mal ein guter Start in die Hamburgtour.

Herzlichst, nicht aus dem Garten aber satt und glücklich, Jo

Kommentare:

  1. Wunderbar! Und ich wünsche dir noch weitere tolle Überraschungen - vielleicht auch vom Wetter her!

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yo,

    Hamburg... ja eine schöne Stadt. Als wir dort waren war aber damals recht heiß... Matjes und Krabben liebe ich.
    Viel Spass noch und ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, Brigitte und Michaela! Hier regnet es noch....

    Liebe Grüße und schönen Feierabend,
    Jo

    AntwortenLöschen