Donnerstag, 2. Juni 2011

Schluckspechte

Nee, neee, nicht was Ihr jetzt denkt! Heute am Vatertag gibt es sicher den einen oder anderen. Ich meine hier aber tatsächlich einen Specht. Heute in aller Frühe waren der Vierbeiner und ich im Wald, so fangen ja viele meiner Geschichten an....
Während wir so herumtrödelten flatterte plötzlich ein Specht auf uns zu, torkelte wie betrunken, landete ermattet im Farn und legte den Kopf auf den Boden-er sah tatsächlich komplett betrunken aus. Ich wollte gerade eine Schluckspechtrettungsaktion starten, da hob das Kerlchen wieder ab, torkelte noch ein bisschen und flatterte laut meckernd davon...Sachen gibt es.
Apropos Flieger, in Berlin und Brandenburg wird ja ein neuer Großflughafen gebaut und natürlich finden das die Anwohner nicht prickelnd und demonstrieren, protestieren und lamentieren und, und, und. Die Anwohner des alten Tegelflughafens freuen sich, sie sehen ja jeden Tag fast ins Cockpit.Foto anbei.

Feine Grüße in den Feiertag, Jo

Kommentare:

  1. War wohl doch alkoholisiert.
    Offenbar gar nicht so selten -
    s.http://nachrichten.t-online.de/vogelsterben-in-rumaenien-tote-voegel-waren-betrunken/id_43993388/index
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Was da bei dir alles torkelt und fliegt!

    Geniess die spannenden Tage, Jo!
    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Curt,
    betrunkene Piemätze gibt es also tatsächlich!
    Wer hätte das gedacht.
    Herzliche Grüße,
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Brigitte,
    das ist ein großen Geflatter hier in B. Die ersten Meisenbabies haben sich auch eingestellt-die Flugversuche sehen auch noch recht wackelig aus. Und ein Gepiepe ist das hier-

    Herzliche Grüße,
    Carola

    AntwortenLöschen