Mittwoch, 22. Juni 2011

Post ist da...

Juhu, es hat geklingelt, mein Päckchen von Regine kommt. Fix den ollen Bimmelknopp gedrückt, gleich kommt er, der Postbood. Nanu? Er verlässt das Haus? Wollte er denn gar nicht zu mir? Ah, vermutlich passt das Seifenpäckchen in den Briefkasten. Mein Hexenschuss ist wieder besser, die Neugier groß, also habe ich die paar hundert Stufen zum Postkasten angetreten. Schnuppert da nicht schon was? Zitronenduft?
Ja, schön wäre es gewesen. In meinem Briefkasten lag eine einsame gelbe Karte. Groß prangt die Überschrift: Ihre Sendung ist da! Nö, ist sie nicht, nur die Benachrichtigung, dass ich meine Sendung im Postamt abholen kann, aber bitte nicht vor 9.00 Uhr am nächsten Werktag. Der Hein von der gelben Flotte war zu faul zum Treppensteigen. Aber wie sagt man? Vorfreude ist die schönste Freude?
Ein klein wenig sauer, aber herzlich wie immer: Jo

Kommentare:

  1. Während du wartest, Jo, sage ich dir noch schnell, dass ich deinen Header wunderschön finde! Ein Traum in Lila!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dankeschön, liebe Brigitte. Ja, mir war mal nach etwas mehr Lila-Laune.

    Hoffe, du genießt einen wunderbaren Abend. Hier stürmt es, der Regen fliegt waagerecht und die Blitze sausen ums Haus. Ein schöner Abend für einen Krimi.

    Liebe Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  3. ...das wundert mich nun aber, denn es ist doch nur ein gepolsterter Umschlag.....
    Habt ihr so einen kleinen Briefkasten?
    Nun gut, harren wir der Dinge...

    AntwortenLöschen
  4. ...die paar hundert Stufen...???
    Wohnst Du in 'uraltem' Gemäuer aus der Gründerzeit oder gab es Strom-/Aufzugsausfall?
    LG
    Curt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regine, das war wohl die Rache des PB. Er darf seit kurzem keine Werbung mehr in meinen Briefkasten einwerfen und muss sie weiter schleppen...Nun ist die Seife da und duftet herrlich. Die Kokosseife darf in meinem Wäscheschrank weiter reifen. Was will Frau mehr.
    Lieben Dank und viele Grüße, Jo

    AntwortenLöschen
  6. Wikipedia: 'Eine Aufzugsanlage, kurz Aufzug, Fahrstuhl oder Lift genannt, ist eine Anlage, mit der Personen oder Lasten in einer beweglichen Kabine, einem Fahrkorb oder auf einer Plattform in vertikaler oder schräger Richtung zwischen zwei oder mehreren Ebenen transportiert werden können. Aufzugsanlagen zählen in der Fördertechnik zu den unstetigen Förderanlagen.
    *gr*

    AntwortenLöschen
  7. Unstetige Förderanlage? Klingt ja wie meine Bank :-))

    Danke, für diesen köstlichen Beitrag, Curt.

    Herzlichen Gruß, Carola

    AntwortenLöschen