Donnerstag, 26. Mai 2011

Adrenalin

Heute war mir nicht nach Freibad, irgendwie grolle ich noch wegen des Mobiltelefons:-(
Kann das Bad nix für, ich weiß. Aber trotzdem trotze ich...
Nun- Bewegung tut gut, schließlich kann ich meine Klienten nicht durch den Forst jagen und selber schlapp machen. Also schön in die Puschen schlüpfen und die frische Morgenluft genießen. Herr Hund ist sowieso mehr für Wald als fürs Schwimmbad.
Das ist nun aber schon ganz schön warm heute- nach 3 km war irgendwie die Luft raus. Kennen Sie die Theorie vom Wünschen? Also ich wünsche mir beim Joggen einen feinen Energieschub, damit ich noch ein paar Meterchen weiter komme und zack! Erfüllt sich der Wunsch. Leider etwas anders als ich es mir vorgestellt habe. Es gab nicht etwa aus heiterem Himmel mehr Kraft, nein. Es gab ein Schwein am Wegesrand. Hat richtig böse gegrunzt und den Kopf runtergedrückt-kein gutes Zeichen- danach bin ich vermutlich in meiner Bestzeit abgerückt- nun ja, man sollte vorsichtig sein, was man sich wünscht....manchmal geht es unerwartet in Erfüllung.
Hier, so sicher im Büro, lasse ich mal die Wünscherei, nachher kommt mein PC wieder auf blöde Gedanken.
Herzlichst, Jo

Kommentare:

  1. Ich seh das Bild vor mir - zurück nur noch Kondensstreifen *gr*
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ...ein wildes Schwein?
    ...bringt auch Glück!

    AntwortenLöschen
  3. Kondensstreifen und Rücklichter :-)), Curt
    LG, Carola

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Regine. Viel Glück gehabt heute;-))
    Dir einen schönen Tag, Carola

    AntwortenLöschen
  5. Daher kommt also der Begriff "Schwein gehabt"! Fein, dass das Abenteuer gut ausging!

    Liebe Grüsse in Richtung Wochenende,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    das kann man wohl sagen ;-))
    sonnige Grüße in das Wochenende,
    Jo

    AntwortenLöschen