Samstag, 5. März 2011

Wochenendmorgenirrtum

Na das war mal ein schöner Tagesanfang. Kein Weckerklingeln, kein Katzengemaunze, die kalte Hundenase kam auch nicht schon im Dunkeln. Mein erster Eindruck war ein kleiner, feiner Sonnenstrahl direkt ins Gesicht. Er leuchtete so schön durch die Gardinen, mein Bett war gemütlich warm, ich hatte ausgeschlafen und ein warmer Frühlingswaldmorgenspaziergang wartete auf Herrn Hund und mich. Schwupps die olle Wachsjacke vom Haken geschnappt, im letzten Moment das Halstuch mit in die Jackentasche gepackt und los ging es. Nach ein paar Metern Waldboden zog es allerdings etwas frisch im Hemd. Die Jacke war vielleicht doch ein Tick zu dünn. Am Kragen pustete es unerwartet kühl. Meine Locken sind auch nicht mehr das was sie mal waren und ja, es war a....kalt. Das Halstuch habe ich dann wie Queen E. um den Kopf gewickelt. Zusammen mit der englischen Jacke sah das ganz sicher unheimlich nobel aus. Aber es war mal wieder eindeutig-der Wunsch nach Frühling und ein paar kecke Sonnenstrahlen machen leider, leider noch keinen warmen Morgen.

In diesem Sinne: Dicke Jacke nicht vergessen! Herzlich wie immer, Jo

Kommentare:

  1. Liebe Carola,

    auch ich wünsche Dir ein wunderschönes restliches Wochenende. Auch gestern hatten wir Sonnenschein, doch mit etwas Ostwind, fühlte es sich ziemlich kühl an.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Geduld, Geduld! Ja, die Frühlingswärme denken wir uns hundertfach zurecht, bis sie dann zögerlich eintritt...

    Geniess zumindest den Hauch von Wärme an diesem Sonntag, Jo!

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin, liebe Brigitte,
    die Sonntagsgrüße gebe ich gern zurück.

    Hier knallt die Sonne ins Fenster und wenn ich es nicht besser wüsste, ließe ich die Jacke am Haken!

    Herzliche Grüße.
    Jo

    AntwortenLöschen