Mittwoch, 13. Oktober 2010

Himmelblau

Ach, wie kann ein Tag schön sein. Am Morgen hirschen Herr Hund und ich durchs Unterholz und anschließend schleppen wir Stöckchen und Kaffetasse in den Garten. Hier ist das reinste Kaiserwetter, wie Frau J. aus N. sagt. Da macht sogar das Gierschzupfen gute Laune. Es soll kalt werden in den nächsten Tagen, also schnell die Canna ausgraben und frostsicher in den Keller schaffen. Unkraut und Laub auf den Kompost geben und dann den Blick über den Acker schweifen lassen-hach!
Das Grünzeug hat sich schon reichlich eingezogen, die Funkien hängen durch, Phlox und Astilben müssen dringend gestutzt werden. Und über all dem runzeligen, braunen Gestrüpp leuchten in schönstem Himmelblau die Astern. Sie schweben wie Wolken über dem dunklen Meer. Naja, bisschen dick aufgetragen jetzt. Aber im Ernst, Gartentipp 3 an mich selber: MEHR ASTERN!

Herzliche Grüße von der Gartenbank, Jo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen