Donnerstag, 8. Juli 2010

Paradies

Habe heute bei einem Kunden etwas warten müssen und einen wunderschönen Bildband über japanische Gärten durchgeblättert (Man kann härter arbeiten). Das gefällt mir sehr, so viel Klarheit und Ruhe. Und ich fragte mich mal wieder, wieso turnt mich ein Garten so an? Und irgendwie hatte ich einen lichten Moment. In der Bibel stehen Geschichten über das Paradies, natürlich ist das der Garten Eden. Mir dämmerte, das auch in den alten germanischen Sagen, die mein Vater mir vorgelesen hat, das Paradies als Garten beschrieben wurde. Und wer kennt sie nicht, die Zeilen des Koran: Das Paradies - Gärten, in denen Ströme fließen und Blumen blühen. Wundert es da eigentlich wirklich noch jemanden, dass unser Wort für Paradies von dem persichen paraizda (oder so ähnlich) abstammt und dass dieses Wort Garten bedeutet? Wahrscheinlich haben es alle gewusst oder wenigstens geahnt: im Garten ist man dem Echten und Wahren so nah, wie sonst nirgends.
In diesem Sinne herzliche Grüße und einen paradiesischen Feierabend im eigenen Garten oder im Stadtpark,
Jo

Kommentare:

  1. Deine wunderschönen Gartenworte nehme ich als Vorwort für dieses Wochenende. Danke, Jo!

    Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Brigitte. Ich wünsche dir ein gutes Wochenende. Genieß die Zeit.
    Herzliche Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen