Sonntag, 13. Juni 2010

JOSGARTEN IN HAMBURG

Hamburg hat auch einen! Einen JOSgarten. Schön eingewachsen und liebevoll bepflanzt. Bei Ankunft sieht man schon mal den Hausherrn auf der Leiter. Piekfein in Edeljeans von vermutlich Golce und Dabano, vorgewaschen, am Knie aufgerissen. Aber das soll so sein. Wer da vermutet, die Büx hätte bessere Tage gesehen, ist ein Schelm. Bei einem Gartenrundgang mit der Chefin des Hauses wurde so manches Relikt aus Berliner Balkontagen entdeckt, Flieder und Hortensien fanden in Hamburg ein neues Quartier und wenn ich das hier so sagen darf: Das war auch gut so. Üppig und schön.
Ganz besondere Liebe gilt der roten Hängebuche, den Stiefmütterchen und Rosen. Gezielt wurden sie über das Anwesen verteilt und gehegt und gepflegt. Alles für den einen Moment: Dem großen Fressen. Zeitig im Jahr wurde das erste Kaninchen ausgemacht. Sooo süüüß. Oooooch nu guck mal. Dann ging es, um im Bild zu bleiben, Schlag auf Schlag. Viele kleine Kaninchen kamen dazu. Und nu?
Nu is der Garten fast leer. Die Buche ist in Häschenhöhe abgenagt, die Rosen ohne Blätter und die sturmerprobten Stiefmütterchen gaben als Nachtisch den Geist auf. Ein Bild des Jammers.
Natürlich ist der Garten nicht wirklich leer. Überlebt haben die Dreimasterblumen.
(Das sind die Pflanzen, die überall wuchern nur nicht bei mir...)
Und natürlich hat noch etwas überlebt. Raten Sie mal. Richtig, der Giersch. Bei Abreise durfte ich Ableger mitnehmen. Eingepackt wurden: Dreimaster und Canna. Die Gierschpflanze, die der Hausherr verschmitzt dazu gelegt hat, habe ich abgelehnt. Konnte keiner verstehen... Wie sagte doch am Morgen der älteste Sproß der Familie in Harmstorf: " Duuuuhuu, Giersch schmeckt im Kräuterquark gaaanz toll."

Kurz mal in den Garten springend und Quarkkräuter sammelnd
grüße ich wie immer herzlich
Jo

Kommentare:

  1. Hi Jo! kanns kaum erwarten Kräuterquark mit Giersch und neuen Kartoffeln an Matjes zu essen! Oder Gierschrahmsüppchen mit Krebsfleisch oder Gierschflädle an Spargel oder gebratene Taube mit Kräuterkrüstchen (Giersch) oder Erdbeeren Na ja ich lass es nun gutsein! Habe gerade meinen Pflegehund für ein, zwei Stunden bekommen.Der ist so glücklich darüber bei mir zu sein! Er jault wie ein Wolf und heult wie ein Schloßhund. Na super! Es grüßt in seinem Selbstwertgefühl doch etwas angeknakst (wg Hund, der bei MIR unglücklich ist) Mike

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mike,

    hat ja doch alles geklappt.

    Ein unglücklicher Hund bei Dir? Kann nicht sein. Der weint weil er weiß, dass er wieder weg muss. Anders ist das nicht zu erklären.
    Das mit dem Matjes geht klar soweit.
    Viele Grüße und frohes Schaffen!
    Jo

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Mir gefällt die Seite sehr und ich schaue immer wieder gerne auf deine Seite.
    Macht echt spaß deine Geschichten zu lesen :)
    Liebe Liebe Grüße,

    von einem halben Sohn :)

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Sohnemann! Danke!
    Wir haben Dich heute im Fernsehen gesehen!!! Gaaaaanz schöööön cool!

    Liebe Grüße,
    die halbe Ma

    AntwortenLöschen