Sonntag, 30. Mai 2010

Regentage

Regentage waren für mich als Kind ein Graus. Wir durften nicht raus und ich habe mir am Fenster die Nase platt gedrückt. Regentropfenwettrennen gespielt und gewartet...Das war richtig langweilig. Heute ist das ganz anders, beim morgentlichen Waldspaziergang waren Herr Hund und ich allein, der Dunst hing romantisch im Farn und die Vögel habe ein Radau gemacht wie selten. Auf dem Rückweg haben wir einen kleinen Rundgang über unser "Anwesen" gemacht, die Tropfen auf dem Frauenmantel sahen aus wie Perlen. Der Farn und die Funkien explodieren und sehen aus wie gelackt und der Duft der feuchten Erde ist unbeschreiblich heimelig. Schnell noch ein paar Blätter gezupft und dann in meiner kleinen Küche einen frischen Tee daraus gebrüht.
Minzeblätter, Brennesseln und ein Schuss Hollundersirup. Ja, so wird aus einem Regentag ganz schnell ein Wohlfühlsonntag.

Herzlichst: Jo

Kommentare:

  1. Hab ich gesagt ihr sollt alleine unterwegs sein ?
    Ihr wart es auch nicht ....mit euch Ameisen, Schnecken ( da sind sie wieder...hast sie ja selbst ausgesetzt) , Vögel....usw , also wart ihr beide in bester Gesellschaft

    Gruß W

    AntwortenLöschen
  2. Naja...
    könnte manchmal besser sein, die Gesellschaft. ich erinnere mich da an einen bestimmten Herrn....

    Hoffe, bei euch kommt nicht auch der regenfrust auf.

    LG J

    AntwortenLöschen
  3. Ich laufe mit Vergnügen durch den Regen und genieße..möchte doch noch wachsen :-) und stelle mir dabei vor wie es ist in netter Gesellschaft....dabei ist mir das Wetter so nebensächlich

    LG W

    AntwortenLöschen